UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald

Eine grandiose Naturbühne aus Sandsteinfelsen und majestätischen Felsenburgen

Das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen ist eines der größten seiner Art in Deutschland. Diese einzigartige Auszeichnung durch die UNESCO haben wir dem Mix aus Attraktionen der Extraklasse zu verdanken. Imposante Sandsteinfelsen, zahlreiche Höhlen, Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten, zum Beispiel dem Luchs, fast einhundert Burgen und natürlich, als Besonderheit unter den Biosphärenreservaten, der Weinbau.


Das Biosphärenreservat ist ein langgestrecktes Gebiet entlang der deutsch-französischen Grenze vom Pfälzerwald bis zu den Nordvogesen (Vosges du Nord). Fast drei Viertel des Gebietes auf dem Bergmassiv "Vogesen-Pfalz" sind von Wäldern mit Edelkastanien, Buchen, Fichten und Kiefern bewachsen.

Charakteristisch für den südlichen Pfälzerwald und bedeutsam für den Tourismus sind die imposanten Sandsteinfelsen, die wie die vielen Höhlen auch Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten sind.

Im Biosphärenreservat finden sich zudem fast einhundert Burgen.

Durch die Täler schlängeln sich Bäche, die in kleinen Seen münden. Der Naturpark Vosges du Nord wurde 1988 Biosphärenreservat, der Naturpark Pfälzerwald erhielt die Auszeichnung 1992. 1998 gelang es, ein grenzüberschreitendes Biosphärenreservates einzurichten, das erste seiner Art in der Europäischen Union. Seitdem finden beispielsweise grenzüberschreitende Projekte zum Erhalt des Luchses statt.




Hotel / Pension 
Gästezimmer
Waldhaus Wolfental
Jägertal 14
67098 Bad Dürkheim
Deutsche Weinstraße
Pfälzer Wald
Tel: 06329 / 201